Unser Schulhundprojekt


Download
Schulhund Konzept Gymnasium Athenaeum Stade
Schulhund Konzept Gymnasium Athenaeum St
Adobe Acrobat Dokument 667.8 KB

Ein Hund im Klassenraum

 

von Henri Reinecke

 

Am Anfang dieses Schuljahres wurde der Schulhund Joshi erstmals in der Klasse 5l eingesetzt.

Frau Elss, die Klassenlehrerin der 5l und Besitzerin von Joshi, hatte ihn in ihre Klasse mitgenommen.

Joshi wurde in die Klasse mitgenommen, weil das Athenaeum tiergestützte Pädagogik einführen möchte. Laut wissenschaftlicher Studien wirkt sich die Anwesenheit eines Hundes im Unterricht sehr positiv auf den Lernprozess der Schüler aus. Das Konzept für den Einsatz des Hundes wurde von Frau Elss, der 1. Vorsitzenden des Vereins Tierschutz Stade e.V., erarbeitet. Wenn sie Unterricht bei der 5l hat, kommt der Hund in alle Klassen, die an diesem Tag ebenfalls bei Frau Elss Unterricht haben.

Damit der Hund dieser Belastung durch möglichen Lärm standhält, musste er in insgesamt drei Jahren dreimal je fünf Seminare besuchen. In jedem dieser Seminare befanden sich 18 ihm nicht bekannte Schüler (Das macht insgesamt 270 Schüler). Im Juli 2014 hat er eine Prüfung vor einer Hundetrainerin und einer Tierpsychologin abgelegt, jedoch konnte erst die Praxis zeigen, ob er dieser Aufgabe wirklich gewachsen ist. Wir freuen uns, dass Joshi diese Aufgabe gut meistert.

 

Nicht ganz unschuldig daran sind auch die Klassen, an deren Unterricht Joshi teil nimmt. Seine Anwesenheit senkt die Lautstärke erheblich, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ein kleines Problem gibt es jedoch: Manche Schüler konzentrieren sich eher auf Joshi als auf den Unterricht.

 

Informationen zu Joshi: Dieser Hund gehört zur Rasse Groenendael, die eigentlich als Hütehund gezüchtet wurde. Hütehunde sollen menschenbezogen und intelligent sein. Daher bietet sich Joshi als Schulhund an, sagt Frau Elss. Er kommt aus einer angesehenen Zucht und heißt eigentlich: Elroy des Sauteurs Belges.

 

Da der Erfolg dieses Projektes über den weiteren Verlauf und eine mögliche Ausweitung auf andere Klassen entscheidet, wird dieser regelmäßig überprüft.