Wir suchen ein neues Zuhause


Lobi ist ein stattlicher, bildhübscher Tervuerenrüde mit glänzendem Fell. Sein Geburtsdatum ist der 20.10.2016. Lobi stammt aus Südspanien, wo er sein Leben anfangs an einer Kette an einer verfallenen Wellblechhütte fristen musste. Allerdings ist er gut auf Menschen geprägt und deshalb gehen wir davon aus, dass er von seinen Menschen weiter nichts Schlimmes erfahren hat.  Lobi lebt in seiner Pflegestelle mit zwei anderen Rüden verträglich zusammen, ist zuverlässig stubenrein und verhält sich vorbildlich in Haus und Garten. Er ist ein ausgeglichener Hund, der nach Eingewöhnung einige Stunden allein bleiben kann. Lobi ist allen Menschen sehr zugetan und liebt es, gestreichelt zu werden. An der Leine geht der 2 Jahre alte Hund ordentlich, wenn er klare Anweisung erhält. Er kann sogar mit seinem gleich großen Hundefreund zusammen an der Leine geführt werden. Lobi fährt auch im Auto völlig problemlos mit. Bisher ist er nur wenigen kleinen Kindern begegnet. Da war er freundlich, zog sich aber lieber zurück, weil sie ihm zu laut waren. Deshalb suchen wir für diesen eleganten und liebenswerten Hund ein eher ruhiges Zuhause. Kleintiere wie Kaninchen und Eichhörnchen interessieren ihn sehr. In Spanien hat sich Lobi mit Leishmaniose infiziert, ist aber nicht daran erkrankt. Damit das so bleibt, bekommt er morgens und abends eine Tablette Allopurinol.

 

Wer Lobi kennen lernen möchte, wendet sich an den Tierschutz Stade e.V., beatrix.elss@gmail.com oder 0176-34081234.

 


Yuma in Pflegestelle bei Bremen sucht eine neue Familie! 

Yuma – geb. 2017, geimpft, gechipt, kastriert, hat nach mehreren Monaten leider ihr Zuhause verloren und lebt seit Mitte Dezember auf einer Pflegestelle in der Nähe von Bremen. Mit den beiden hauseigenen Hunden kommt sie super klar; wenn zusätzliche Pflegehunde kommen, ist sie zu Beginn unsicher und es dauert eine kurze Zeit bis das dann auch klappt.

Yuma ist eine freundliche, etwas unsichere Hündin, deren Vertrauen man sich erarbeiten muss – dann kuschelt sie gerne. Ihre anfängliche Angst hat sie in ihrer Pflegefamilie jedoch weitestgehend verloren und zeigt sich als sehr anhängliche und menschenbezogene Hündin. Im Moment arbeitet sie am ABC der Hundeausbildung, wo sie bereits einiges gelernt hat. Motivation ist kein Problem bei der cleveren Hündin – sie liebt die Hundekekse. Außerdem freut sich Yuma über jegliche Beschäftigung und so wird man ihr sicherlich den ein oder anderen Trick beibringen können. Sie geht bereits gut an der Leine und bleibt auch entspannt bei Hundebegegnungen. Auch kennt sie die Grundkommandos und hört auf Abruf, lässt sich dabei aber schon mal ablenken. Doch das ist sicherlich noch ausbaufähig. Auto fahren bereitet ihr keine Probleme und auch alleine bleiben wird nach Eingewöhnung und wenn sie ausgelastet ist funktionieren. Bisher klappt dies in Gesellschaft anderer Hunde sehr gut. Im Haus ist sie sehr ruhig und meldet lediglich an, wenn Besuch kommt. 

Für Yuma wünschen wir uns eine aktive Familie, die ihr Sicherheit gibt und konsequent (nicht hart!) mit ihr ist. Denn altersgemäß testet sie schon mal ihre Grenzen, lässt sich dabei aber gut korrigieren. Generell scheint sie ihren Platz im Leben noch nicht zu kennen und ist sehr verunsichert. Umso wichtiger ist es nun für sie, eine Familie zu finden, die es ernst mit ihr meint. Um einen ausgeglichenen Hund zu bekommen, ist weitere Ausbildung (Hundeschule, Hundetrainer) und eine sinnvolle Beschäftigung für Yuma unabdingbar. Kinder sollten bereits älter sein, Hundeerfahrung wäre wünschenswert. Ihre Pflegefamilie wäre auch nach der Vermittlung gerne bereit, bei Yuma’s Erziehung beratend zur Seite zu stehen und beim Training zu unterstützen. Wer also diesem jungen Rohdiamanten noch den letzten Schliff geben möchte und bereit ist, Zeit in ihre Ausbildung zu investieren, darf Yuma gerne in ihrer Pflegefamilie kennen und lieben lernen. 

Tapfere Pfoten e. V. www.tapfere-pfoten.de ulrike.tapferepfoten@gmx.de Tel.: 0173 7457327


 

Benny ist ein mittelgroßer Mischlingsrüde, der am 1. Mai 2019 ein Jahr alt geworden ist. Er ist ein anlehnungsbedürftiger und intelligenter Hund, der gern gestreichelt wird. Auch zu fremden Menschen ist er freundlich und nähert sich neugierig. Natürlich spielt er auch gern, wie es sich für einen jungen Hund gehört. Apportieren kann er schon richtig gut. Nachts schläft der junge Wirbelwind ruhig in seinem Körbchen und ist sehr zuverlässig stubenrein. Beim Mitfahren im Auto verhält er sich wirklich vorbildlich. An der Leine geht er sehr gut, aber er lässt sich anfangs nur ungern anleinen. Da muss er keine so guten Erfahrungen gemacht haben. Benny macht schon vieles richtig, muss natürlich als so junger Hund noch einiges lernen. Er ist sehr pflegeleicht, weil er nicht haart. Er hat auch keinen Jagdttrieb auch ist Benny Katzenverträglich. In der Pflegestelle lebt er mit zwei anderen Hunden zusammen.    Wir suchen für ihn Menschen, die Zeit und einen Garten für ihn haben. Es macht richtig Spaß sich mit ihm abzugeben. Da er ein wenig eifersüchtig ist und seine Menschen gern für sich hat, suchen wir einen ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder. Als Einzelhund wäre Benny der glücklichste Hund. Er ist einfach ein schmusiger und lieber Kerl. Benny ist gechippt und geimpft und hat einen EU-Ausweis. Wer ihn kennen lernen möchte, wendet sich an den Tierschutz Stade e.V., tierschutz.stade@gmx.de oder 04774/992058 oder bei seiner jetzigen Pflegestelle in Gelnhausen.

 


Hallo ich bin Chuppi( ungewöhnlich, ich weiß aber ich höre drauf).

Bin ein Rehpinscher/ Chihuahua Mix

5 Jahre jung und ein Kampfgewicht von 2,5 KG

Geboren bin ich laut Impfpass in Moldawien

Ich bin jetzt ein paar Wochen in meiner Pflegefamilie, wo ich mich sehr wohl fühle.

Als sie mich abholten war ich sehr verstört und ganz ängstlich, aber mittlerweile bin ich wirklich aufgetaut.

Zuerst war ich nicht ganz einfach. Ich fand die anderen Hunde ziemlich doof.

Jetzt bin ich froh, dass sie da sind, denn toben zu zweit macht viel mehr Spaß.

Habe mich sehr schnell an meine Menschen gewöhnt, sodass ich jetzt schon ohne Leine laufen darf und sofort umdrehe wenn sie mich rufen.

Liege gern mal auf dem Schoß, Sofa, im Körbchen und ganz toll finde ich es wenn ich mich unter einer Decke einrollen kann.

Ich wünsch mir eine Familie, die ganz auf mich eingeht damit ich endlich ein normales Hundeleben führen kann. Kleine Kinder sollten allerdings lieber nicht im Haus sein.

Ein Garten wäre schon schön, ist aber kein Muss. Am Anfang wollte ich gar nicht raus, weil ich es nicht kannte.  Mittlerweile finde ich das gar nicht mehr so doof. Da gibt es nämlich viele aufregende Dinge zu erleben.

Ganz liebe Grüße

Chuppi


Cally ist ein hübscher 8 Jahre alter Parson Jack Russell Terrier, der ein neues
Zuhause sucht.
Er kennt das Leben im Haus und ist ein guter Begleiter bei
Autofahrten.
Cally kann stundenweise allein bleiben und geht gut an der Leine.
Wenn Cally die Menschen mag, ist er sehr charmant, witzig und zeigt,
dass er perfekt Männchen machen kann.
Aber er hat auch Terrier typisch seinen eigenen Kopf und manche            Menschen findet er einfach nicht sympathisch. Deshalb suchen wir für ihn hundeerfahrene Menschen, die ihn gut zu nehmen wissen und dann in
ihm einen treuen und lustigen kleinen Freund für`s Leben finden.                        Cally ist bereits kastriert, komplett geimpft, gechippt und hat einen EU- Ausweis. Wer ihn kennen lernen möchte, wendet sich an den Tierschutz Stade e.V. unter der Rufnummer 04774-992058 oder 0176-34081234                       oder per Mail: tierschutz.stade@gmx.de

Franka ist eine 10 Jahre alte reinrasssige Parson Jack Russel Hündin mit Ahnenpass. Sie ist eine absolut menschenfreundliche, hübsche Hündin die jedes Menschenherz im Sturm erobert. Franka freut sich über jede Streicheleinheit und mag auch Kinder sehr gerne. Sie ist gechippt, geimpft und natürlich entwurmt. Autofahrten in der Petbox sind für Franka kein Problem und auch kurze Fahrradtouren begleitet sie mit Freude.
Der Umgang mit anderen Hunden ist sympatieabhängig. Franka hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb und ist deswegen stets an der Leine zu führen. Natürlich versucht sie jede Gelegenheit zu nutzen um auszubüxen. Ihr Jagdtrieb steht dann im Vordergrund und sie macht leider auch vor Nachbars Katze nicht halt. In solchen Situationen ist Franka nicht abrufbar.
Da wir nicht die Möglichkeit haben unser Grundstück komplett einzuzäunen, müssen wir uns leider von Franka trennen.
Wir suchen also eine Familie mit einem eingezäunten Garten in dem sich alle stressfrei bewegen können.